Wie wird eine RLM-Rechnung erstellt?


Die Grundlage für eine RLM-Abrechnung stellen sowohl die Lastgangdaten als auch die Eingangsrechnung des Netzbetreibers dar. Bei einem Lastgang handelt es sich um viertelstündliche Verbrauchswerte, welche im Rahmen der Marktkommunikation zwischen Netzbetreiber und Lieferanten ausgetauscht werden.


Was bedeutet in der Rechnung Vertrag Hochtarif?
siehe Vertragsenergiepreis


Was bedeutet in der Rechnung Vertrag Niedertarif?
siehe Vertragsenergiepreis


Was ist eine Konzessionsabgabe?  (HT/NT)?
siehe Konzessionsabgabe


Was sind Umlagen aus Erneuerbare-Energien-Gesetz?
siehe Erneuerbares-Energien-Gesetz


Wie hoch ist die Stromsteuer und auf welchen Betrag wird diese berechnet?
siehe Verbrauchssteuer


Was ist Wirkarbeit?
siehe Arbeitspreis Netz


Was bedeutet „Leistung“ in der Rechnung?
Die Leistung bezeichnet die in einer viertel Stunde aufgetretene höchste gleichzeitige Entnahme von Energie. Da dieser Wert durch den Netzbetreiber nachgehalten und bereitgestellt werden muss erfolgt üblicherweise die Belastung der höchsten Leistung rückwirkend für ein Abrechnungsjahr mit einem festgelegten Preis. Dieser ist in den Netzentgelten des Netzbetreibers verankert.


Warum werden Entgelte für Fernablesung und Entgelte für Messstellenbetrieb inkl. Messung erhoben?
Bei beiden Produkten handelt es sich um unterschiedliche Komponenten. Der Messstellenbetrieb/die Messung beinhaltet dabei lediglich die Messeinrichtung selbst. Die Komponente Fernablesung umfasst die Einrichtung zur Übersendung bzw. die Abfrage der Daten aus der Ferne. Diese Kosten werden durch den Netzbetreibers festgelegt und in den Netzentgelten veröffentlicht.


Was ist § 19 StromNEV Umlage?
siehe §19 Umlage


Was bedeutet Abgabe KWKG genau?
siehe Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz


Was ist Offshore Haftungsumlage?
siehe Offshore-Umlage


Was sind Umlage abschaltbare Lasten?
siehe abschaltbare Lasten


Wann wird das Zählverfahren von SLP auf RLM umgestellt?
Sollte der Verbrauch auf ca. 100.000 kWh (Strom) bzw. ca. 1.500.000 kWh (Gas) übersteigen empfiehlt sich ggf. ein Wechsel des Zählverfahrens. Sollten hierzu Fragen bestehen können Sie auch gerne direkt auf uns zukommen.


Wer veranlasst die Umstellung?
Die Umstellung des Zählverfahrens kann entweder vom Netzbetreiber oder auch durch den Endkunden selbst veranlasst werden. Im Falle eines Zählerwechsels können hierbei zusätzliche Kosten entstehen.


Bekommen RLM-Kunden eine monatliche Rechnung oder werden hier Abschläge erhoben?
Kunden mit registrierter Leistungsmessung erhalten keinen Abschlagsplan und werden im monatlichen Intervall mit den tatsächlichen Verbrauchswerten abgerechnet. Sollte sich im Rahmen der Bonitätsprüfung ein negatives Resultat ergeben so behält sich die Nexus Energie GmbH vor eine monatliche Vorauszahlung in Form einer zusätzlichen Abschlagsrechnung jeden Monat zu erheben.